Wahlprüfsteine zur Landtagswahl Baden-Württemberg 2021

Am Sonntag, 14. März 2021, ist es so weit: In Baden-Württemberg findet die Landtagswahl statt. Die Kirchliche Landesarbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg (KiLAG) hat führende LandespolitikerInnen zum Thema kirchliche Bildung befragt.

Wahlprüfsteine der Kirchlichen Landesarbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg zur Landtagswahl

Wahlprüfsteinen der Landtagswahl mit sehr interessanten Stellungnahmen von

 

Die Kirchliche Landesarbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg fragt nach:

  1. Was braucht es im Bereich der allgemeinen Bildung, damit alle Menschen mit den Umbrüchen der heutigen Zeit zurechtkommen?

  2. In der Vereinbarung GEMEINSAM.FÜR.WEITERBILDUNG (Link zur Landeszentrale für politische Bildung) wurde von Seiten des Landes zugesichert, die Grundförderung schrittweise bis 2025 um 28 % zu erhöhen.
    Was werden Sie unternehmen, um dieses Ziel nach der Wahl zu erreichen?

  3. Religiöse und interreligiöse Bildung gibt Antworten auf grundlegende Fragen. Sie trägt durch den Abbau von Vorurteilen zu einem friedlichen Zusammenleben bei.
    Welche Stellung haben für Sie Kirche, Religion und interreligiöser Dialog, die in der kirchlichen Bildungsarbeit besonders befördert werden, in Ihrem Wahlprogramm?
 

Antworten gaben

Die Kirchliche Landesarbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg sichert mit ihren Einrichtungen 30 % der allgemeinen Weiterbildung im Land. Ziel und Auftrag der KILAG:

  • Wir stehen für innovative Entwicklungen in der Erwachsenenbildung.

  • Wir setzen uns für gleiche Bildungschancen ein und fördern bürgerschaftliches Engagement.

  • Wir öffnen Menschen Räume, geben Orientierungspunkte und Maßstäbe für ein gelingendes Leben.

  • Dafür schaffen wir Erfahrungs- und Lernorte, die offen für alle sind und niemanden ausgrenzen.